Konzerte im Radio

Konzerte

Samstag 01:05 Uhr Deutschlandfunk

Jazz Live

Jazz, Flamenco und viel mehr Daniel Garcia Trio Aufnahme vom 22.2.2024 aus dem Beethoven-Haus Bonn Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt (Wdh.)

Samstag 04:05 Uhr Deutschlandfunk

On Stage

Henrik Freischlader Band (D) (2/2) Aufnahme vom 3.4.2024 in der Blues Garage, Isernhagen Am Mikrofon: Tim Schauen (Wdh.)

Samstag 12:30 Uhr SWR Kultur

Mittagskonzert

Louise Angélique Bertin: "Fausto",Ouvertüre und Auszug (1. Akt) Diana Axentii (Sopran) Karine Deshayes (Mezzosopran) Ante Jerkunica (Bass) Vlaams Radio Koor Les Talens Lyriques Leitung: Christophe Rousset Ludwig van Beethoven: 24 Variationen über die Ariette "Venni, amore" D-Dur WoO 65 Cédric Tiberghien (Klavier) Francisco António de Almeida: "La Giuditta Oratorium", Introduzione Concerto Köln Leitung: René Jacobs Reinhard Keiser: "L"occaso di Titone all"Aurora oriente", Kantate Mauro Borgioni (Bariton) Lorenzo Feder (Clavicembalo) Giulio Padoin (Violoncello) Antonio Vivaldi: Konzert g-Moll RV 153, Bearbeitung Quartetto Icarus Eduard Künneke: "Der Vetter aus Dingsda", Lied der Lieselott (1. Akt), Bearbeitung Annette Dasch (Sopran) Fauré Quartett

Samstag 15:00 Uhr DasDing

DASDING LIVE vom Southside-Festival

Unterhaltung 15:00 - 15:03 DASDING Nachrichten

Samstag 15:00 Uhr HR2

Musikland Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben.

Samstag 15:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - On stage

Lukas Sternath, Klavier Robert Schumann: Fantasie C-Dur, op. 17; Franz Schubert: Fantasie C-Dur, op. 15 - "Wanderer-Fantasie"; Franz Liszt: "Années de pèlerinage", Il penseroso; Sonate h-Moll Aufnahme vom 2. Mai 2024 in Bamberg Anschließend: Darius Milhaud: "Le boeuf sur le toit" (Orchester des deutsch-französischen forums junger Kunst: Nicolaus Richter) Einst war er Wiener Sängerknabe, heute spielt er am Flügel auf den bedeutendsten Bühnen der Welt. Lukas Sternath gehört trotz seines jungen Alters inzwischen zu den Vielbeachteten der Pianistenzunft. Entscheidend dazu beigetragen hat sicherlich sein 1. Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD im Jahr 2022. Seitdem reihen sich die hochkarätigen Auftritte bei ihm. Dabei ist er eigentlich noch Student an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover in der Klasse von Igor Levit. Nach seinem Debüt bei den Bamberger Symphonikern im Januar tritt er nun zum zweiten Mal in diesem Jahr im Joseph-Keilberth-Saal auf. Dieses Mal mit einem Recital-Programm im Rahmen der Veranstaltungsreihe des traditionsreichen Bamberger Musikvereins. In "On stage" ist das fantasiereiche Programm mit Schubert, Schumann und Liszt auch im Hörfunk zu erleben.

Samstag 17:05 Uhr BR-Heimat

BR Heimat - Blasmusik-Konzert

Moderation: Stephan Ametsbichler Ein (Mitt)Sommernachtstraum Bläsermusik zur Sommersonnenwende Mit Stephan Ametsbichler Gleich mehrfach steht William Shakespeares Komödie A Midummer Nights Dream Pate für die musikalische Aufarbeitung dessen, was da in mehreren ineinander verflochtenen Handlungssträngen an Liebesbeziehungen am Hof in Athen und einem nahe gelegenen Zauberwald auf die Bühne gebracht wird. Ganz vordergründig möchte ein adeliges Liebespaar ganz einfach nur heiraten. Doch mischen in Shakespeares Verwicklungsspiel auch noch andere Liebende, Elfen, Herrscher und Handwerker mit. Und alle sind sie mit ihrer eigenen Geschichte und ihren individuellen, nicht selten auch zufälligen Verwicklungen beschäftigt, samt Missverständnissen, Eifersuchtsszenen und geschickt gesponnenen Intrigen. Auf dieses turbulente Geschehen greift Henry Purcell in seinem Maskenspiel The Fairy Queen ebenso einfallsreich zurück wie Felix Mendelssohn-Bartholdy in seiner Schauspielmusik Ein Sommernachtstraum. Und dann gibt es auch noch die mittsommerlichen Geheimnisse von Stonehenge, die der Belgier Jan van der Roost Musik hat werden lassen. *** Hier präsentiert sich die bayerische Blasmusikszene zwischen Open-Air-Bühne und Konzertsaal, zwischen Promenadenkonzert und großer Symphonik. Hier werden Orchester, Dirigenten, Solisten und Komponisten porträtiert, Ereignisse beleuchtet und interessante Konzertprogramme noch einmal "neu" aufgelegt.

Samstag 19:00 Uhr HR2

LIVE - Rheingau-Musik-Festival - Eröffnungskonzert mit dem hr-Sinfonieorchester unter der Leitung von Alain Altinoglu

In jedem Jahr eröffnet das hr-Sinfonieorchester Frankfurt mit seinem Chefdirigenten in guter Tradition das Rheingau Musik Festival. Im beeindruckenden Klang-Raum der Basilika von Kloster Eberbach stehen diesmal zwei Meisterwerke der tschechischen Musik auf dem Programm: Teile des Orchesterzyklus "Má vlast" von Bedrich Smetana und Antonín Dvoráks Violinkonzert mit Christian Tetzlaff als Solisten. Livesendung

Samstag 19:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Gewandhaus Leipzig Aufzeichnung vom 15.06.2024 Carl Reineke zum 200. Geburtstag Carl Reineke Sommertagsbilder op. 161, Konzertstück für Chor und Orchester Belsazar op. 73, Oratorium für Soli, Chor und Orchester Anja Pöche, Sopran Nora Steuerwald, Alt Florian Sievers, Tenor Bernhard Hansky, Bass GewandhausChor camerata lipsiensis Leitung: Gregor Meyer

Samstag 20:00 Uhr radio3

radio3 Konzert

LIVE: Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker mit Kirill Petrenko und Yuja Wang Werke von Modest Mussorgsky, Sergej Prokofjew und Maurice Ravel Saisonabschlusskonzert in der Waldbühne Berliner Philharmoniker Leitung: Kirill Petrenko Yuja Wang, Klavier Modest Mussorgsky Johannisnacht auf dem Kahlen Berge (bearb. von Rimsky Korsakow) Sergej Prokofjew Klavierkonzert Nr. 1 Des Dur op. 10 Maurice Ravel Pavane pour une infante défunte (Orchesterfassung) Daphnis et Chloé. Suite Nr. 2 Boléro Eine sternenklare Nacht und die "Berliner Luft", großartige Musik und eine ganz besondere Konzert Atmosphäre mit Picknick Charme: das ist die Rezeptur, die das alljährliche Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker zu einem Konzerterlebnis der besonderen Art macht. In diesem Jahr wird dabei neben dem Chefdirigenten Kirill Petrenko die Star Pianistin Yuja Wang zu erleben sein. Musik gibt es von Prokofjew bis Ravel, und natürlich darf zum Abschluss die "Berliner Luft" nicht fehlen. Moderation: Andreas Ulrich

Samstag 20:00 Uhr NDR kultur

ARD Oper

Jules Massenet - "Werther" Oper in vier Akten Libretto von Édouard Blau, Paul Milliet und Georges Hartmann Werther: Matthew Polenzani Charlotte: Annalisa Stroppa Sophie: Suzanne Jerosme Albert: Germán E. Alcántara Le Bailli: Lucas Singer Schmidt: John Heuzenroeder Johann/ Brühlmann: Timothy Edlin OpernKinderchor der Chorakademie Dortmund WDR Funkhausorchester Ltg.: Giacomo Sagripanti Aufzeichnung vom 9.6.2024 aus dem Konzerthaus Dortmund im Rahmen des Klangvokal Musikfestivals ARD Oper

Samstag 20:03 Uhr BR-Klassik

ARD Oper

Jules Massenet: "Werther" Drame lyrique in vier Akten In französischer Sprache Werther - Matthew Polenzani Charlotte - Annalisa Stroppa Sophie - Suzanne Jerosme Albert - Germán E. Alcántara Le Bailli - Lucas Singer Schmidt - John Heuzenroeder Johann/ Brühlmann - Timothy Edlin OpernKinderchor der Chorakademie Dortmund WDR Funkhausorchester Leitung: Giacomo Sagripanti Aufnahme vom 9. Juni 2024 im Konzerthaus Dortmund im Rahmen des Klangvokal Musikfestivals Musikdramatischer Sturm und Drang à la française beim Klangvokal Musikfestival Dortmund mit Massenets "Werther" 1774 landet der junge Goethe mit einem Briefroman über den Rechtspraktikanten Werther, der bis zu seinem Suizid über seine unerfüllte Liebe zu der verheirateten Charlotte berichtet, den ersten Bestseller der deutschen Literatur. Der Welterfolg hat auch die Musikwelt seiner Zeit und lange danach inspiriert. Jules Massenets 1892 in Wien uraufgeführte Oper "Werther" auf ein Libretto von Edouard Blau, Paul Milliet und Georges Hartmann ist die wohl erfolgreichste Vertonung des aufreibenden Stoffs. Die Tenor-Partie des Titelhelden gehört zu den schönsten und expressivsten des französischen Repertoires und wird in Dortmund von MET-Star Matthew Polenzani übernommen.

Samstag 20:03 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Oper

Jules Massenet: Werther Werther: Matthew Polenzani, Tenor Charlotte: Annalisa Stroppa, Mezzosopran Sophie: Suzanne Jerosme, Sopran Albert: Germán E. Alcántara, Bariton Le Bailli: Lucas Singer, Bass Schmidt: John Heuzenroeder, Tenor Johann/ Brühlmann: Timothy Edlin: Bariton OpernKinderchor der Chorakademie Dortmund WDR Funkhausorchester Leitung: Giacomo Sagripanti Aufnahme vom 9. Juni 2024 aus dem Konzerthaus Dortmund im Rahmen des Klangvokal Musikfestivals Musikdramatischer Sturm und Drang à la française beim Klangvokal Musikfestival Dortmund mit Massenets "Werther" 1774 landet der junge Goethe mit einem Briefroman über den Rechtspraktikanten Werther, der bis zu seinem Suizid über seine unerfüllte Liebe zu der verheirateten Charlotte berichtet, den ersten Bestseller der deutschen Literatur. Der Welterfolg hat auch die Musikwelt seiner Zeit und lange danach inspiriert. Jules Massenets 1892 in Wien uraufgeführt Oper "Werther" auf ein Libretto von Edouard Blau, Paul Milliet und Georges Hartmann ist die wohl erfolgreichste Vertonung des aufreibenden Stoffs. Die Tenor-Partie des Titelhelden gehört zu den schönsten und expressivsten des französischen Repertoires und wird in Dortmund von MET-Star Matthew Polenzani übernommen.

Samstag 20:03 Uhr SWR Kultur

ARD Oper

Jules Massenet: "Werther" Werther: Matthew Polenzani Charlotte: Annalisa Stroppa Sophie: Suzanne Jerosme Albert: Germán E. Alcántara Le Bailli: Lucas Singer Schmidt: John Heuzenroeder Johann / Brühlmann: Timothy Edlin OpernKinderchor der Chorakademie Dortmund WDR Funkhausorchester Musikalische Leitung: Giacomo Sagripanti (Aufführung vom 9. Juni 2024 im Konzerthaus Dortmund im Rahmen des Klangvokal Musikfestival) 1774 landet der junge Goethe mit einem Briefroman über den Rechtspraktikanten Werther, der bis zu seinem Suizid über seine unerfüllte Liebe zur verheirateten Charlotte berichtet, den ersten Bestseller der deutschen Literatur. Der Welterfolg hat auch die Musikwelt inspiriert. Jules Massenets 1892 in Wien uraufgeführt Oper "Werther" ist die wohl erfolgreichste Vertonung des aufreibenden Stoffs. Die Tenor-Partie des Titelhelden gehört zu den schönsten und expressivsten des französischen Repertoires und wird in Dortmund vom Star der Metropolitan Opera Matthew Polenzani übernommen.

Samstag 20:04 Uhr WDR3

ARD Oper

Werther Lyrisches Drama von Jules Massenet Musikdramatischer Sturm und Drang à la française beim Klangvokal Musikfestival Dortmund mit Massenets "Werther". 1774 landet der junge Goethe mit einem Briefroman über den Rechtspraktikanten Werther, der bis zu seinem Suizid über seine unerfüllte Liebe zu der verheirateten Charlotte berichtet, den ersten Bestseller der deutschen Literatur. Der Welterfolg hat auch die Musikwelt seiner Zeit und lange danach inspiriert. Jules Massenets 1892 in Wien uraufgeführt Oper "Werther" auf ein Libretto von Edouard Blau, Paul Milliet und Georges Hartmann ist die wohl erfolgreichste Vertonung des aufreibenden Stoffs. Die Tenor-Partie des Titelhelden gehört zu den schönsten und expressivsten des französischen Repertoires und wird in Dortmund von MET-Star Matthew Polenzani übernommen. Werther: Matthew Polenzani, Tenor Charlotte: Annalisa Stroppa, Mezzosopran Sophie: Suzanne Jerosme, Sopran Albert: Germán E. Alcántara, Bariton Le Bailli: Lucas Singer, Bass Schmidt: John Heuzenroeder, Tenor Johann/ Brühlmann: Timothy Edlin: Bariton OpernKinderchor der Chorakademie Dortmund; WDR Funkhausorchester, Leitung: Giacomo Sagripanti Aufnahme aus dem Konzerthaus Dortmund

Samstag 21:03 Uhr BR-Heimat

BR Heimat - Samstag auf d"Nacht

"Grüabig beinand" Sängerinnen und Musikanten "auf der Bühne und drin im Saal": Lebendige Volksmusik auf Veranstaltungen, live präsentiert im BR-Funkhaus als "Treffpunkt Volksmusik", oder "draußen" aufgezeichnet mit dem Übertragungswagen - vom Frühjahrssingen in Miesbach bis zum "drumherum"-Festival in Regen, von der Maiandacht in Jettingen bis zum Adventssingen in Freising.

Samstag 22:00 Uhr Bremen Zwei

Sounds in concert: Summersounds Charles Pasi & Nomfusi

Am 31. Mai steht die Bremer Neustadt ganz im Zeichen des Summersounds Festival in den Neustadtswallanlagen. Auf der sogenannten Hügelbühne spielen am Freitagabend die südafrikanische Sängerin Nomfusi, die Pop, Soul und Afrobeat miteinander kombiniert und der Franzose Charles Pasi, der mit seiner warmen und charaktervollen Stimme Blues, Jazz und Rock kombiniert und mit seiner Mundharmonika brilliert.

Sonntag 00:03 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Radiojazznacht

Klassiker, neue Alben und Live-Musik Mit Ssirus W. Pakzad

Freitag Sonntag

Lautsprecher Teufel GmbH